Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Familienmahlzeiten - mehr als nur Essen!...

Das gemeinsame Einnehmen der Mahlzeiten als Familie fördert Kinder und schafft Familienbindung. Neben dem Austausch der wichtigsten Informationen erfüllen Familienmahlzeiten weitere wichtige Funktionen. ...

Image

Der Trend der letzten Jahre ist unverkennbar. Essen wird immer mehr zur Nebensache: ein Croissant in der Straßenbahn, ein Stück Pizza am Schreibtisch oder ein Riegel in der Kaffeepause. Umso wichtiger ist es, das gemeinsame Essen in der Familie zu zelebrieren und Zeit für Familienmahlzeiten zu finden. Allgemeinen Empfehlungen nach sollte sich jede Familie mindestens einmal am Tag zum gemeinsamen Essen am Tisch zusammenfinden. Aber warum? Was ist an Familienmahlzeiten so wichtig?

Vorteile des gemeinsamen Genießens

Wer eine gemeinsame Mahlzeit fest in den Tagesablauf seiner Familie einplant, schafft jeden Tag einen bewussten Raum füreinander. Diese Zeit ist sehr wertvoll, da alle Familienmitglieder am Leben der Anderen teilhaben können. Den Tag Revue passieren lassen, das persönliche Tages-Highlight bequatschen, einen Rat einholen oder sich über Schönes gemeinsam freuen. Das alles ist möglich und trägt gleichzeitig zum Familienzusammenhalt bei. Findet das gemeinsame Essen zu einem regelmäßigen, festen Zeitpunkt statt, wird dies für Kinder zu einem verlässlichen Tageselement. Sie können sich darauf freuen und fühlen sich mit dieser klaren Struktur unter Garantie wohl.

Learning by eating

Die gemeinsame Mahlzeit stellt auch einen großen erzieherischen Einflussbereich dar. So können Eltern oder ältere Geschwister als Vorbild für gewünschte Tischregeln fungieren. Die Kleinen können dabei ganz einfach von den Großen abschauen und sich stolz fühlen, wenn ihnen zum Beispiel das Essen mit Messer und Gabel gelingt. Ein Lob von den Eltern bringt Kinderaugen dann gewiss noch zusätzlich zum Leuchten und stärkt das Selbstbewusstsein enorm.
Beachtet werden sollte auch, dass beim gemeinsamen Essen nicht telefoniert, Zeitung gelesen oder Gameboy gespielt wird. Einander Aufmerksamkeit schenken, kollektives Tisch decken oder ein gemeinsamer Beginn der Mahlzeit sind ebenso bedeutsam, damit die Familienmahlzeit auch erzieherisch wirkt. Mit diesen Grundregeln werden Kinder nämlich nicht nur satt, sondern können tagtäglich auch wichtige Komponenten für einen respektvollen Umgang miteinander einüben.

Zurück nach oben Zurück: Bildungsgutschein Vorwärts: Wohnen mit Kind
'