Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Schulsystem Nordrhein-Westfalen

Frische Karnevalskrapfen werden traditionell in vielen Regionen Nordrhein-Westfalens zur Karnevalszeit zubereitet. Gerade am Rosenmontag verspeisen die Schülerinnen und Schüler in der Pause sicher gerne einen köstlichen Krapfen.

Image

Nordrhein-Westfalen bietet ein breitgefächertes Angebot an weiterführenden Schulen. So haben die Schülerinnen und Schüler die Wahl zwischen der Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule sowie dem Gymnasium.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht der Abschlüsse

Die Haupt-, Real- und Gesamtschule sowie das Gymnasium ermöglichen den Hauptschulabschluss und den mittleren Schulabschluss. Auf dem Gymnasium und der Gesamtschule wird das Abitur ermöglicht.

Abschluss der Hauptschule

An den nordrhein-westfälischen Hauptschulen wird nach Abschluss des 9. Schuljahres der Hauptschulabschluss ohne zentrales Abschlussverfahren erlangt. Je nach Leistung werden die Schüler anschließend in die 10. Klasse Typ A oder Typ B versetzt. Typ A erwirbt nach der 10. Klasse den Hauptschulabschluss in einem zentralen Abschlussverfahren. Typ B hingegen erhält nach dem erfolgreichen zentralen Abschlussverfahren den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife).

Besonders gute Leistungen erhalten zusätzlich die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Abschluss der Realschule

Nach dem Abschluss der 10. Jahrgangsstufe kann der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) erwerben. Dieser berechtigt zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, wenn mindestens befriedigende Leistungen in allen Fächer erzielt wurden. Weiterhin kann ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss erworben werden und ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Abschluss.

Abschluss der Sekundarschule

Die Sekundarschule bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sowohl den Hauptschulabschluss nach der 9. Jahrgangsstufe zu absolvieren, als auch den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) nach der Klasse 10 zu erwerben. Das Abitur wird anders als auf dem Gymnasium nicht in acht Jahren, sondern in neun Jahren angestrebt.

Abschlüsse der Gesamtschule

An der Gesamtschule können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I erreicht werden.Das heißt, der Hauptschulabschluss kann sowohl nach der 9. oder 10. Klasse erworben werden und der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) nach der 10. Klasse. Um den mittleren Schulabschluss zu erwerben, müssen mindestens ausreichende Leistungen in zwei Erweiterungskursen und im Fach des Wahlpflichtunterrichts erreicht werden sowie befriedigende Leistungen in den Grundkursen. In den übrigen Fächern müssen mindestens zwei davon mit befriedigenden Leistungen und der Rest mit ausreichenden Leistungen abgelegt werden. Das Abitur wird in insgesamt neun Jahren erworben.

Abschluss des Gymnasiums

Nach der zehnten Jahrgangsstufe kann der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss am Ende der 9. Klasse und ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss zu erlangen. Das Abitur wird nach insgesamt 12 Schuljahren erreicht.

Übertritt in Nordrhein-Westfalen – wie funktioniert es?

Mit dem Halbjahreszeugnis der 4. Klasse erstellt die Grundschule eine begründende Empfehlung für die weiterführende Schulform, die für ein Kind am geeignetsten erscheint. Durch die Grundschule wird eine Beratung angeboten, die den Eltern die Entscheidung erleichtern soll – letztlich treffen die Entscheidung die Eltern alleine.

Tutoren in NRW finden

Zurück nach oben Zurück: Niedersachsen Vorwärts: Rheinland-Pfalz