Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Schulsystem Sachsen-Anhalt

Den einen erfreut der Musikunterricht, ein anderer sieht es als notwendiges Übel in der Schule. Georg Friedrich Händel wurde in Magdeburg geboren und ist sicherlich Gegenstand des Musikunterrichts in Sachsen-Anhalt.

Image

Sachsen-Anhalt baut in seinem Schulsystem auf die Differenzierung zwischen Sekundarschule, Gymnasium und Gesamtschule.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht der Abschlüsse

Nach dem Besuch der Grundschule ermöglichen das Gymnasium und die Gesamtschule das Abitur. Der Haupt- und Realschulabschluss kann sowohl an der Sekundarschule als auch in der Gesamtschule erlangt werden.

Sekundarschule

An der Sekundarschule wird nach dem 7. Schuljahr nach Abschlüssen differenziert. Nach erfolgreichem Besuch der 9. Klasse wird der Hauptschulabschluss erworben. Schülerinnen und Schüler, die den qualifizierten Hauptschulabschluss erreichen möchten, müssen sich einer besonderen Leistungsfeststellung stellen. Der qualifizierte Hauptschulabschluss berechtigt dann ebenfalls zum Besuch der 10. Klasse an der Sekundarschule. Wer die Abschlussprüfung am Ende des 10. Schuljahres erfolgreich besteht, erhält den Realschulabschluss. Zudem kann der erweiterte Realschulabschluss erworben werden, wenn besondere Leistungen erreicht wurden. Dieser berechtigt dann auch zum Besuch der Klasse 10 des Gymnasiums und zum Eintritt in das Fachgymnasium.

Gymnasium

Schülerinnen und Schüler, die nach der 9. Klasse versetzt werden, erwerben den Hauptschulabschluss und mit der Versetzung in die 11. Klasse erhalten sie ein dem erweiterten Realschulabschluss vergleichbaren Abschluss.

Nach insgesamt 12 Schuljahren können die Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts die allgemeine Hochschulreife- das Abitur auf dem Gymnasium erwerben. Die Abschlussprüfung besteht aus vier schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Verpflichtende Fächer sind Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache, sowie eine Naturwissenschaft oder Geschichte.

Gesamtschule

In Sachsen-Anhalt können an den Gesamtschulen alle Schulabschlüsse der Sekundarstufe I und II erworben werden. Der Hauptschulabschluss erfolgt nach dem Abschluss der 9. Jahrgangsstufe. Mit dem qualifizierten Hauptschulabschluss, der ebenfalls nach der 9. Klasse erlangt werden kann, besteht auch der Zugang zur 10. Klasse an der Realschule. Um den Realschulabschluss zu erhalten, muss die 10. Klasse erfolgreich abgeschlossen werden. Analog zum Hauptschulabschluss, ermöglicht der erweiterte Realschulabschluss den Zugang zur 10. Klasse des Gymnasiums. Abschließend kann an der Gesamtschule nach dem erfolgreichen Abschließen der 12. Jahrgangsstufe das Abitur erlangt werden.

Übertritt in Sachsen-Anhalt – wie funktioniert es?

Übertritt Gymnasium in Sachsen-Anhalt

In erster Linie entscheiden die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler, ob diese nach der vierjährigen Grundschule die 5. Klasse des Gymnasiums besuchen sollen. In späteren Schuljahren wird der Zugang dann durch die Erfüllung von Mindestleistungen abhängig.

Tutoren in Sachsen-Anhalt finden

Zurück nach oben Zurück: Sachsen Vorwärts: Schleswig-Holstein