Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Sätze, die Sie als Elternteil eines Teenagers in der Prüfungsphase vermeiden sollten ...

Während der Prüfungszeit liegen die Nerven blank. Um dennoch den Familienfrieden zu erhalten, verraten wir Ihnen einige Sätze, die Sie sich als Elternteil eines stressgeplagten Teenagers lieber verkneifen sollten. '

Image

Genervter
  Teenager Groß

  1. „Deine Schwester hat es doch auch geschafft!“
    Mit diesem und ähnlichen Sätzen provozieren Sie einen Teenager. Vermeiden Sie es, auf die Top-Leistungen von Geschwistern oder die überragenden Fähigkeiten von Nachbarkindern oder Streber-Cousinen zu verweisen.

  2. „Ah, du machst schon wieder Pause?“
    Sätze wie dieser wirken sich meist negativ auf die allgemeine Stimmung im Hause aus und Sie könnten den Zorn eines fast ausgewachsenen, Hormonüberschuss geplagten Jugendlichen auf sich ziehen. Ist es das wirklich wert?

  3. „Würdest du genauso viel Zeit mit Lernen verbringen wie mit deinem Handy, dann hättest du nur Einsen in der Schule!“
    Das Medienzeitalter ist eingetreten und lässt sich nicht zurückdrehen. Akzeptieren Sie das! Auch wenn Sie denken, das Smartphone müsste bereits an der Hand Ihres Teenies festgewachsen sein, provozieren Sie mit Äußerungen wie dieser vor allem in der Prüfungsphase möglicherweise eine Eskalation.

  4. „Ich hab dir doch gesagt, du sollst dir einen Zeitplan machen!“
    Vermeiden Sie Aussagen wie diese! Sie wissen, dass Sie (wie sonst auch) Recht haben. Behalten Sie diese Einsicht jedoch besser für sich. Teenager müssen ihre eigenen Erfahrungen machen! Im Nachhinein auf Ihre guten Vorschläge hinzuweisen, führt in den meisten Fällen zu Wutausbrüchen.
"
Zurück nach oben Zurück: Buchtipps für Kinder
'