Zurück zur Startseite

AGB für Nachhilfeleistungen - Kunden

Vorbemerkung: Die tutoria GmbH, Mühldorfstraße 1, 81671 München (“tutoria“) betreibt unter der Adresse www.tutoria.de eine Internetplattform (“Plattform“), auf der Nachhilfeschüler, bzw. deren Eltern, und Studenten (“Kunde(n)“) qualifizierte Nachhilfelehrer für Nachhilfeunterricht buchen können.

Der Kunde kann auf dieser Plattform bei tutoria Guthaben für Unterrichtsstunden einzeln oder im Paket buchen und diese für Unterricht bei einem auf dieser Plattform vorgestellten Nachhilfelehrer seiner Wahl einsetzen (“Guthaben“).

1. Anwendungsbereich

1.1 Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für Nachhilfeleistungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der tutoria GmbH und dem Kunden bei Inanspruchnahme der über die Plattform angebotenen Leistungen. Die vollständigen und gültigen AGB sind auf der Plattform in abspeicherungsfähiger und druckfähiger Version abrufbar und werden dem Kunden auf Wunsch in elektronischer Form zugeschickt.

1.2 tutoria behält sich vor, Änderungen an diesen AGB vorzunehmen, soweit diese für den Kunden zumutbar sind. tutoria wird den Kunden von einer Änderung per Nachricht in die Account-Inbox oder über die bei der Registrierung gespeicherte E-Mail-Adresse des Kunden in Kenntnis setzen und die Änderung in der aktuellen und auf der Plattform abrufbaren Version vornehmen.

2. Service

2.1 tutoria arbeitet mit Nachhilfelehrern verschiedener Fachgebiete zusammen und bietet dem Kunden dabei die Möglichkeit, sich geeignete Nachhilfelehrer für Nachhilfeunterricht auszusuchen und bei tutoria Unterrichtsstunden zu buchen. Zu diesem Zweck hält tutoria für den Kunden auf der Plattform eine Datenbank mit umfangreichen Informationen über die Nachhilfelehrer und deren Unterrichtsangebot sowie deren Kontaktdaten bereit.

2.2 Der Kunde erhält nach jeder erbrachten Nachhilfestunde einen Lernfortschrittsreport, der eine Zusammenfassung des Unterrichts und einen Ausblick auf die nächste Stunde enthält (“Lernfortschrittsreport“). Dieser Lernfortschrittsreport wird im Account des Kunden abgelegt und/oder per Email an ihn versandt. Sollte der Lernfortschrittsreport beim Kunden nicht innerhalb von 2 Tagen nach abgehaltenem Unterricht eintreffen, kann der Kunde der Abbuchung der Unterrichtsvergütung vom Guthaben widersprechen. Der Widerspruch ist wirksam, wenn er innerhalb von 14 Tagen nach dem Unterrichtstermin schriftlich erfolgt; das Guthaben des Kunden wird dann insoweit nicht belastet.

2.3 Soweit tutoria die vermittelten Nachhilfelehrer auf ihre Qualifizierung (es findet dabei ausschließlich eine Überprüfung der fachlichen Zeugnisse statt) und Zuverlässigkeit und Integrität (es findet dabei ausschließlich eine Überprüfung des Auszugs aus dem Bundeszentralregister - so genanntes polizeiliches Führungszeugnis bzw. sogenanntes erweitertes Führungszeugnis- und des Personalausweises statt) überprüft hat, bevor diese dem Kunden für die Nachhilfe angeboten werden, wird dies auf der Plattform durch entsprechende Zusätze gesondert kenntlich gemacht. Der Kunde wählt die Nachhilfelehrer selbst und eigenverantwortlich anhand der ihm zur Verfügung gestellten Informationen aus. Eine Gewährleistung oder Garantie für irgendeinen bestimmten Lernerfolg aus der Nachhilfe übernimmt tutoria jedoch nicht.

3. Registrierung

3.1 Um die Vermittlungsdienste der tutoria GmbH nutzen zu können, registriert sich der Kunde auf der Plattform und eröffnet damit sein Kunden-Konto (“Account“).

3.2 Die Registrierung steht lediglich volljährigen und voll geschäftsfähigen Personen offen.

3.3 Der Kunde hat für seinen Account ein Passwort anzulegen. Der Kunde ist verantwortlich, sein Passwort geheim zu halten und keinen Dritten den Zugang zu seinem Account über sein Passwort zu ermöglichen. Der Kunde ist verpflichtet, tutoria unverzüglich darüber per E-Mail unter der E-Mail Adresse support [at] tutoria.de zu informieren, sofern Anzeichen dafür vorliegen, dass das Passwort von Dritten genutzt wird.

3.4 Die bei der Registrierung übermittelten Daten werden vertraulich behandelt. Um einen reibungslosen Ablauf des Nachhilfeservices gewährleisten zu können, müssen die Kundendaten wahrheitsgetreu sein und sind bei eventuellen Änderungen unverzüglich zu aktualisieren.

3.5 Um alle Funktionen des tutoria-Lernkonzeptes zu nutzen, können Sie Ihr Profil bei tutoria.de optional mit folgenden Angaben ergänzen: erzielte Schulnoten der einzelnen Fächer, gewünschte Schulnoten der einzelnen Fächer, eigene Einschätzung der Lernschwierigkeiten, Ergebnisse etwaiger Gespräche und Untersuchungen durch Dritte (z.B. Lehrerkonferenz, ärztliche Befunde etc.) und alle weiteren Angaben, die nach Ihrer Ansicht zur Nutzung der Plattform und Lernstandserhebung erforderlich sind. Die von Ihnen angegebenen Daten werden von tutoria.de zu Zwecken der Auswertung und Analyse verarbeitet. Ziel der Verarbeitung ist die Verbesserung des Ihnen vorgeschlagenen Angebots und die Prüfung des Erreichens der von Ihnen gesetzten Ziele. Zudem werden die Daten den mit der Dienstleistung der tutoria.de betrauten Tutoren zu Verfügung gestellt. Auch die Tutoren werden die Daten zu Zwecken der Verbesserung des von Ihnen gewünschten Lernerfolgs verwenden und auswerten.

4. Unterricht

4.1 Der Unterricht wird grundsätzlich von dem Nachhilfelehrer erbracht, den sich der Kunde ausgesucht und mit dem er den jeweiligen Unterrichtstermin vereinbart hat. Für den einzelnen Nachhilfelehrer sind nur solche Unterrichtsstunden bindend, für die bereits ein bestimmter Termin zwischen ihm und dem Kunden vereinbart wurde. Eine solche bindende Vereinbarung setzt voraus, dass Nachhilfelehrer und Kunde den Termin mittels der auf der Plattform bereitgehaltenen Anfrage- und Antwort-Funktion vereinbaren. Falls die Zusammenarbeit zwischen tutoria und dem Nachhilfelehrer vor der vereinbarten Unterrichtsstunde beendet wurde, vereinbart der Kunde mit einem anderen Nachhilfelehrer einen Ersatztermin. Ansonsten hat der Kunde kein Recht auf Unterricht bei einem bestimmten Nachhilfelehrer, er ist aber seinerseits auch nicht an einen bestimmten Nachhilfelehrer gebunden und kann den Nachhilfelehrer wechseln. Der Kunde kann vereinbarte Termine aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit) absagen. Die Absage muss spätestens 24 Stunden vor Beginn des Unterrichtstermins gegenüber tutoria oder dem Nachhilfelehrer erklärt werden. Für den abgesagten Termin wird ein Alternativtermin vereinbart. Bei verspäteter oder wiederholter Absage hat tutoria das Recht, den abgesagten Unterricht in Rechnung zu stellen, d.h. das Guthabenkonto des Kunden entsprechend zu belasten. Soweit der Nachhilfelehrer verhindert ist und den Unterricht absagen muss, wird der Kunde rechtzeitig informiert; eine Belastung seines Guthabenkontos findet dann nicht statt.

4.2 Die Dauer einer Einzelstunde beträgt grundsätzlich 45 Minuten, die einer Doppelstunde 90 Minuten. Abweichend davon beträgt die Dauer einer Einzelstunde für Schüler der 1.-4. Klasse 60 Minuten. Die Gesamtstundenzahl pro Unterrichtstermin richtet sich nach der individuellen Absprache zwischen dem Kunden und dem Nachhilfelehrer. Die vereinbarte Stundenzahl wird aber nur insoweit erbracht, als das Unterrichtsguthaben des Kunden bei tutoria ausreichende Deckung aufweist.

4.3 Gestaltung und Methodik des Unterrichts wird durch den Nachhilfelehrer bestimmt. Soweit besondere Lehrmittel (z.B. Schulungsbücher, Taschenrechner etc.) für den Unterricht nötig sind, werden diese – nach Absprache – entweder vom Kunden oder dem Nachhilfelehrer bereitgestellt.

4.4 Der Unterricht findet grundsätzlich am Wohnsitz des Kunden oder des Nachhilfelehrers statt - es sei denn der Kunde stellt andere Räumlichkeiten zur Verfügung, die für den Nachhilfelehrer gleichermaßen gut erreichbar sind und keine längere Anfahrt erfordern. Eine Änderung des Unterrichtsorts kann zwischen dem Kunden und dem Nachhilfelehrer vereinbart werden. Welche Auswirkungen ein Ortswechsel auf den Preis der Unterrichtsstunde hat, ist aus der für den jeweiligen Nachhilfelehrer anwendbaren und auf der Plattform dargestellten Entfernungstabelle ersichtlich; diese wird bei der Belastung des Guthabens berücksichtigt. Um stets eine richtige Abrechnung des Unterrichts sicherzustellen, hat der Kunde einen Wechsel des Wohn- bzw. Unterrichtsorts tutoria unverzüglich mitzuteilen. Der Unterricht findet ausschließlich als Einzelunterricht statt; Gruppenunterricht wird nicht abgehalten.

5. Vergütung und Abrechnung

5.1 Um Nachhilfeunterricht in Anspruch nehmen zu können, bucht der Kunde nach der Registrierung eines der von tutoria auf der Plattform angebotenen Leistungspakete.

5.2 Außerdem kann tutoria eine monatliche Grundgebühr, unabhängig von der Buchung, berechnen. Die monatliche Grundgebühr ist jeweils im Voraus fällig und wird mit dem Guthaben-Konto verrechnet.

5.3 Die jeweils gültigen Preise für einzelne Nachhilfestunden oder Leistungspakete sowie die Höhe einer monatlichen Grundgebühr können auf der Plattform eingesehen werden. Die Preise für Einzelstunden und Leistungspakete sind abhängig von Qualifikation und Erfahrung des Nachhilfelehrers, Anfahrtszeit etc. und variieren dementsprechend, je nachdem welchen Nachhilfelehrer der Kunde ausgesucht hat. Für die mit dem Nachhilfelehrer vereinbarten einzelnen Unterrichtsstunden gilt jeweils der zum Zeitpunkt der Terminvereinbarung aktuelle und auf der Plattform angezeigte Preis. Nachträgliche Änderungen des Preises haben für Unterrichtsstunden, für die bereits ein Termin vereinbart wurde, keine Auswirkung.

5.4 Soweit der Kunde ein Leistungspaket gebucht hat und im Verlaufe des Unterrichts zu einem anderen Nachhilfelehrer wechselt, gelten für die künftigen Unterrichtsstunden die Konditionen dieses neuen Nachhilfelehrers. Nach dem Wechsel abgehaltene Stunden werden mit dem verbliebenen Guthaben des Kunden entsprechend diesen Konditionen verrechnet.

5.5 Die Bezahlung erfolgt über ein Guthaben-System. Der Kunde zahlt auf einem der Zahlungswege, die auf der Plattform angeboten werden, einen Betrag ein und lädt damit sein Guthaben-Konto bei tutoria auf. Mit diesem Guthaben werden dann erbrachte Unterrichtsleistungen und die monatliche Grundgebühr verrechnet. Das Guthaben-Konto kann im Einzelfall einen den tatsächlich eingezahlten Betrag übersteigenden Betrag ausweisen, z.B. nach der Buchung von bestimmten Leistungspaketen oder wenn dem Kunden Prämien gutgeschrieben wurden. Soweit der Kunde nach diesem Vertrag oder aus einem sonstigen Rechtsgrund das Recht hat, die Auszahlung seines noch verbliebenen Guthabens zu verlangen, so wird in jedem Fall nur solches Restguthaben ausgezahlt, das aus tatsächlichen Einzahlungen stammt.

5.6 Nach jeder abgehaltenen Unterrichtstunde bekommt der Kunde einen dazugehörigen Lernfortschrittsreport. Mit Erhalt des Lernfortschrittsreportes wird das Guthaben des Kunden belastet. Ab diesem Zeitpunkt kann der Kunde, im Falle von Unstimmigkeiten, diese Buchung innerhalb einer Frist von 14 Tagen durch einen begründeten Widerspruch beanstanden. Der Widerspruch hat schriftlich zu erfolgen; er ist jedenfalls begründet, wenn der Unterricht tatsächlich gar nicht stattgefunden hat. In anderen Fällen wird tutoria den Einzelfall prüfen und nach billigem Ermessen darüber entscheiden, ob der Widerspruch begründet ist.

5.7 Sonderregelungen bei Zahlung mittels Kreditkarte: Soweit ein Kunde sein Guthaben mittels Kreditkarte eingezahlt hat, sollte der Kunde sein Guthaben innerhalb eines Jahres verbrauchen. Aus Abrechnungsgründen kann in diesem Falle ein Guthaben nicht länger als 12 Monate nach Einzahlung verwendet werden. Eine Auszahlung des Restguthabens muss der Kunde per E-Mail (an: support [at] tutoria.de) bei tutoria beantragen und etwaig anfallende Transaktionskosten tragen, die von Dritten für die Auszahlung erhoben werden. Die gesetzlichen Verjährungsfristen bleiben unberührt.

6. Haftungsbeschränkung

6.1 tutoria, seine Geschäftsleitung, Mitarbeiter, gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften in Fällen vertraglicher Haftung, insbesondere auch bei Verzug und Unmöglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund für Schäden, die nicht Körperschäden sind, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Falle leicht fahrlässiger Verletzung von vertraglichen Hauptpflichten ist die Haftung der Vorgenannten der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt.

7. Laufzeit und Kündigung, Rückerstattung Grundgebühr

7.1 Die Laufzeit dieses Vertrages ist zeitlich unbegrenzt; der Vertrag kann von beiden Seiten jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich, per Telefax oder per E-Mail erfolgen. Gegenüber tutoria ist die Kündigung per E-Mail an support [at] tutoria.de bzw. an tutoria GmbH, Mühldorfstraße 1, 81671 München, Deutschland, Fax: +49 (0) 89 1222 494 10 zu richten.

7.2 Nach erfolgter Kündigung erhält der Kunde vorher tatsächlich eingezahltes und noch vorhandenes Guthaben zurück. Die gesetzlichen Verjährungsfristen bleiben unberührt.

7.3 Bei Rechtverletzungen, die der Kunde zu vertreten hat, insbesondere bei Missbrauch der Plattform durch den Kunden, kann Tutoria berechtigt sein den entstandenen Schaden mit einem etwaigen noch vorhandenen Guthaben zu verrechnen, sofern nicht der Kunde nachweist, dass ein Schaden oder eine Wertminderung nicht oder in geringerem Umfang entstanden ist. Weitere Rechte von Tutoria, insbesondere die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleiben unberührt.

8. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung

8.1 Ein Kunde, welcher die Plattform zu einem Zwecke nutzt, der weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann ist Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und hat das Recht, seine Mitgliedschaft innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Abschluss dieses Vertrages, Erhalt dieser Belehrung in Textform und Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: tutoria GmbH, Mühldorfstraße 1, 81671 München, info [at] tutoria.de

8.2 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht zurückgewähren, muss der Kunde insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss der Kunde innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung erfüllen.

8.3 Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden vollständig erfüllt ist, bevor der Kunde sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

9. Datenschutz

9.1 Im Rahmen der Registrierung werden von tutoria personenbezogene Daten (wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Adresse etc.) des Kunden erhoben. Diese werden ausschließlich zum Zwecke der Vertragsabwicklung genutzt.

9.2 tutoria gewährleistet, dass dabei die anwendbaren deutschen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Insbesondere wird tutoria elektronisch gespeicherte Daten des Kunden während der Dauer der Nutzung ohne dessen Einverständnis nicht an Dritte weiterleiten, es sei denn tutoria ist in bestimmten Fällen zur Offenbarung der Daten gegenüber Dritten, insbesondere staatlichen Stellen verpflichtet.

9.3 Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen und ist damit einverstanden, dass Nachrichten, die er an den Nachhilfelehrer über die Plattform sendet, von tutoria eingesehen werden können.

10. Sonstiges

10.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

10.2 Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages inklusive dieser Schriftformklausel bedürfen der Schriftform. Das Änderungsrecht aus Ziffer 1.2 bleibt unberührt.

10.3 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Vereinbarung hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages zur Folge. Die unwirksame Bestimmung ist im Einvernehmen der Vertragsparteien durch die neue, wirksame Bestimmung oder, wenn keine Einigung über eine neue Bestimmung gefunden werden kann, durch eine entsprechende gesetzliche Regelung zu ersetzen. Das gleiche gilt entsprechend, wenn eine Bestimmung dieses Vertrages nachträglich unwirksam werden sollte.

Stand: 13.11.2013