Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Wie berechne ich den Median (Mittelwert) ?

Der Median ist der mittlere Wert einer geordneten Rangreihe von Werten. In diesem Ratgeber zeigen wir dir alles, was man über den Median (Mittelwert) wissen sollte. Somit bist du mit Hilfe von tutoria, für deine nächste Mathestunde vorbereitet.

Mathe Formen



So berechnest du den Median

Bei der Bestimmung gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Man hat eine ungerade Anzahl von Werten

Diese ordnet man aufsteigend. Der Median ist dabei der Wert, der in der Mitte der geordneten Reihe steht.

Beispiel: Man bekommt bei einer Messung von Reaktionszeiten folgende Werte in Millisekunden: 350, 790, 480, 510, 300.

  • erster Schritt: Zahlen ordnen
  • also: 300; 350; 480; 510; 790
  • zweiter Schritt: Median ermitteln
  • der Wert in der Mitte dieser Reihe ist 480; also ist der Median 480
  • 2. Man hat eine gerade Anzahl von Werten

    Man bringt die Werte in eine Rangreihe, bestimmt die Tiefe des Medians und zählt bis in die Tiefe.

    Beispiel: Man bekommt bei einer Messung von Reaktionszeiten folgende Werte in Millisekunden: 350, 790, 480, 510, 300, 110

  • erster Schritt: Zahlen ordnen
  • 110; 300; 350; 480; 510; 790
  • weiter Schritt: Tiefe des Medians bestimmen (N + 1)/2 (dabei ist N = die Gesamtanzahl der Werte) (6 + 1)/2 = 3,5
  • dritter Schritt: die Rangreihe bis zur Tiefe der Werte zählen
  • Im Beispiel: Die Mediantiefe ist 3,5; sprich, sie liegt zwischen dem 3. und dem 4. Wert der Rangreihe. Im Beispiel sind das die Zahlen 350 und 480.
    Mittelwert: (350 + 480)/2 = 415
    Der Median in diesem Fall ist 415.

    Wenn man allerdings bei der Tiefe des Medians eine gerade Zahl errechnet hat, zählt man in der Rangreihe bis zu dieser. Das heißt, wenn man die 3 errechnet hat, ist die dritte Zahl der Rangreihe der Median.

    Mathe-Nachhilfe finden

    Zurück nach oben Zurück: Ähnlichkeit - geometrische Formen Vorwärts: Parabel: Scheitelpunktform