Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Kommaregeln

In diesem Beitrag erklären wir, wann und wie ihr die Kommaregeln richtig beachtet und einsetzt.

Kommasetzung

Inhaltsverzeichnis

Komma in Aufzählung
Komma zwischen Sätzen
Komma bei Apposition
Komma zwischen einzelnen Satzteilen

Komma in Aufzählungen

  • in Aufzählungen zwischen gleichrangigen Wörtern und Wortgruppen
  • Ich wollte nur am Strand sitzen, keine Berge besteigen, keine Museen besuchen, nur nichts tun. Der Sport, die Bücher, die Musik füllen seine ganze Freizeit aus


  • Kein Komma steht, wenn die Teile der Aufzählung durch eine Konjunktion verbunden sind.
  • und, oder, wie, sowie, sowohl – als auch, weder – noch, entweder – oder Möchten Sie ein Menü aus drei, vier oder aus fünf Gängen? Sie wirkte ruhig, gelassen und entspannt. Feuer, Wasser, Luft wie / sowie Erde.


  • Besteht die Aufzählung aus Adjektiven, die nicht gleichrangig sind, steht kein Komma.
  • Heute sehen wir einen spannenden physikalischen Versuch. Das ist ein gewagtes politisches Experiment.


  • Das Komma trennt Satzteile ab, die durch ein Bindewort abgeschlossen sind.
  • aber, auch, außerdem, dafür, dagegen, dennoch, hingegen, ja, sondern, sonst, nicht nur – sondern auch, einerseits – andererseits etc.



    Komma zwischen Sätzen

  • Eingeschobene Hauptsätze werden durch Kommas eingeschlossen.
  • Heute Morgen, wir hatten gerade gefrühstückt, kam der Postbote.


  • Ein Komma trennt die Hauptsätze von Nebensätzen.
  • Er hatte keine Ahnung, wann er vorbeikommen sollte. Hunde, die bellen, beißen nicht.


  • Ein Komma trennt die Hauptsätze von Nebensätzen.
  • Wir wissen, wie groß die Sonne ist, woraus sie besteht und welche Energie sie abgibt.



    Komma bei Apposition

  • Eine Apposition wird durch ein Komma vom restlichen Satz abgetrennt.
  • Irland, die grüne Insel, ist ein beliebtes Reiseziel.



    Komma zwischen einzelnen Satzteilen

  • Anrede und Interjektionen werden vom Satz abgetrennt.
  • Herr Müller, Sie sind gestern nicht zur Arbeit erschienen. Ach so, Sie waren krank! Deine Eltern, die haben sich gut um dich gekümmert. Harry, fahr schon mal den Wagen vor!


  • Erklärungen, die mit d.h., und zwar, z.B., usw. beginnen, werden durch ein Komma vom Satz abgetrennt.
  • Einige Eltern, z.B. Herr Müller und Frau Meier, waren dagegen.


  • Selbiges bei Datums- bzw. Zeitangaben.
  • Sie kommt am Mittwoch, den 12. Mai 2009. Wir treffen uns am Sonntag, den 7. März, um 20 Uhr.



    Deutsch-Nachhilfe finden

    Zurück nach oben Zurück: Journalistische Textform